Wildes und Schönes

Wildes aus der Heimat

Herzlich Willkommen

Über mich

Wildes und Schönes

Als Kräuterfachfrau freue ich mich darauf meine Liebe zur Natur mit Euch zu teilen. Die wunderbare Vielfalt jedes einzelnen Monats mit all seiner Wildheit und Schönheit erleben und was man alles Gutes daraus zaubern kann.

Aktuelles aus dem Kräuterjahr

Alles ist soviel schöner,
wenn die Sonne scheint…

und wenn nicht jetzt, wann dann. Die Sommersonnwende steht vor der Tür, der längste Tag im Jahr. Danach dreht sich das Sonnenrad ganz langsam wieder Richtung Winter. Große Feste wurden früher an diesem Tag gefeiert für einen reibungslosen Übergang. Rituale spielten dabei eine große Rolle, genauso wie heilkräftige Pflanzen.
Jetzt ist in vielen Kräutern die Kraft des Sommers gespeichert und wenn sie nicht nass geregnet sind, ist es ein guter Zeitpunkt sie zu ernten für einen duftenden Vorrat im Winter.
Salben werden gerührt, das Wohnzimmer zum Trockenraum umfunktioniert – wer will denn schon fernsehen an den schönen Sonnenuntergangs-Abenden 😉 ?
Langsam kommen auch die sehnsüchtig erwarteten Lockerungen und ich bin dran an einem Konzept, wie ich es am besten umsetzen kann. Sobald ich eine gute Lösung für alle gefunden habe, teile ich es hier mit und verschicke das neue Programm.

Für alle die mal was ganz Neues in anderer Umgebung erleben wollen hier noch eine Info!
Bei Natur-Pur in Baden-Baden werde ich auch Wanderungen und Events anbieten.
Näheres unter: www.naturpur-events.de

Liebe Grüße an Euch – viel Freude an der Kräuterlust und genießt die Zeit an der frischen Luft – das freut Körper, Geist und Seele…. Ich freu mich auf Euch!

Hoffentlich bis ganz bald
Herzlichst Eure
Tine


Der Frühling ist da

… und wie schon der Schriftsteller Jean Paul sagte:
“Das Schöne am Frühling ist, dass er immer dann kommt wenn man ihn braucht”.
Gerade jetzt brauchen wir die Kraft der Frühlingspflanzen ganz besonders. Schon die Germanen haben nach dem Winter den bärenstarken Bärlauch traditionell dazu benutzt um sich nach dem Winter zu reinigen. Die Pflanze riecht wie Knoblauch und genau so kann man sie am besten bestimmen. Bevor er blüht benutzt man die Blätter – aber wenn er blüht verwendet man die Blüten – auch sie schmecken superlecker.

Der Phantasie sind in der Küche keine Grenzen gesetzt

Nicht nur der Wald bereichert im Frühjahr unseren Speiseplan, auch der Löwenzahn blüht sich mit seinen gelben Blüten auf den Wiesen in unsere Herzen. Die Blüten peppen mit ihrem sonnigen Gelb meinen Salat oder Kräuterquark auf. Der Phantasie sind bei der Verwendung in der Küche keine Grenzen gesetzt. Die Leber freut sich über den ganzen Löwenzahn – die Bitterstoffe unterstützen das wichtige Organ bei seiner Reinigung.
Gänseblümchen, Spitzwegerich, Gundermann, junge Brennesselspitzen, Wiesenschaumkraut … alles sprießt und blüht. Diese Kräuter verfeinerten nicht nur bei unseren Vorfahren den Speisenplan. Der Körper kann die Unterstützung der Kräuter bei ihrem Frühjahrsputz gebrauchen und dankt es euch mit einem vitalen Immunsystem. Die frische Luft beim Sammeln gibt ein dickes Plus dazu. Denkt nur an den Duft der blühenden Bäume ringsherum, hier labt sich unsere Seele.

Also viel Spaß beim rücksichtsvollen Sammeln an Stellen abseits von Verkehr, Hundewiesen und gespritzen Äckern!

Bleibt gesund,
bis hoffentlich bald wieder gemeinsam beim Kräuterspaziergang

Eure Tine

Ganz so flott geht es zwar nicht, aber das Bärlauch sammeln ist immer wieder eine Wohltat. Mehr als ein oder zwei Blätter pro Pflanze nehme ich nicht mit. (timelapse von www.bongartz-fotografiert.de)

Winter – Zeit der Stille und des Räucherns

Oben im Schwarzwald ist der erste Schnee gefallen und hat die dunklen Tannen weiß gepudert. Der Winter markiert das Ende des Kräuterjahres. Die Natur zieht sich zurück und sammelt im Winterschlaf Kraft für den Frühling. Es ist die Zeit für innere Ruhe, Zeit für Rückbesinnung zu uns selbst, für die Seele – damit auch wir voller Dankbarkeit und frisch aufgetankt den Frühling willkommen heißen können.

Mit den Raunächte zwischen Weihnachten und Dreikönig können wir diese Zeit besondere gut nutzen. Unsere Ahnen haben in dieser Zeit traditionell geräuchert und per Rauch Botschaften an die Götter gesandt. Aber auch die reinigenden, inspirierenden und heilenden Kräfte der verglimmenden Kräuter wussten sie zu nutzen. Wie und mit was teile ich wieder sehr gerne mit Euch am

Freitag, den 13. Dezember 2019, um 19.00 Uhr
Einige wenige Plätze sind noch frei – Anmeldung wie immer unter:
kontakt@kraeuterpalim.de

Räuchern, Reinigung, Ritual, Rauhnächte, Raunächte, Bühl, Ortenau, Wintersonnwende, Baden-Baden
Räuchern mit Kräutern und Harzen. Foto: J. P. Bongartz

Kräuter und Wein – im Herbst

Ein echtes Highlight des Kräuterjahres ist vorbei und Andreas Fritz und ich haben unsere Feuertaufe bestanden. Bei strahlender Sonne konnten wir mit dem Sektempfang auf dem Parkplatz der Burg Windeck starten. Dazu gereicht wurde frisches Bauernbrot mit Kräuterbutter. Abwärts zur Weinprobe wurde nach einem Waldbad vieles am Wegesrand erklärt, probiert, zerrieben und gerochen.
Der Himmel über uns wurde dunkler, aber rechtzeitig kamen wir in unserer eigentlichen Wirkungsstätte in Riegel an wo wir mit badischem Bibbeleskäs und einem gekühlten Chardonnay aus der Eigenproduktion von Andreas Fritz empfangen wurden.
Weiter ging es mit einem Rosé – zu einer Giersch-Suppe mit Brennesselchips und Kapuzinerkressenblüte. Drei verschiedene Rotweine aus dem Fritzschen Weinkeller wurden serviert zu Wildkräuterstrudel mit Blütensalat – dem Hauptgang.
Als leckeren Abschluss kreierten wir das super harmonierende Duett aus Joghurt-Quark-Creme mit Bühler Zwetschgen, Kappler Pfirsichen und Rosenpestohaube serviert mit einem Gewürztraminer aus der Steillage von Bühlertal.
Voll des Lobes traten zu später Stunde alle Gäste den Heimweg an und sowohl Andreas Fritz als auch ich und meine Küchenhelfer waren froh, dass wir unseren ersten “Kräuter & Wein – oder Feines und Gutes” voller Zufriedenheit aller geschafft haben!

Schön wars!!!

Kräuterwanderung & Weinprobe

Am 7. September 2019 werde ich zusammen mit dem hiesigen Winzer Andreas Fritz die Aktion Feines & Gutes anbieten – bzw. Kräuter treffen auf Wein.
Los geht es um 16.00 Uhr auf dem Parkplatz an der Burg Windeck (Kappelwindeck) bei einem kleinen Sektempfang mit Kräuterhäppchen. Nach einer kleinen Kräuterwanderung erreichen wir unseren gewohnt gemütlichen Raum, gegenüber dem Gasthaus Rebstock.
Mit traditionellem Wissen und Geschichten rund um die Themen Kräuter und Wein werden hier fünf Weine mit korrespondierenden (vegetarischen) Kräutergerichten Eure Sinne bereichern.
Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf 45 Euro pro Person – Anmeldung wie gehabt unter: kontakt@kraeuterpalim.de
Lasst Euch überraschen wir freuen uns auf Euch!
Tine Bongartz und Andreas Fritz

Wiesen-Flockenblume Foto: © Jörg Bongartz

Gestern haben wir alle die Sommersonnwende erleben dürfen, kalendarisch der Sommeranfang und ein Höhepunkt im Kräuterjahr. Am längsten Tag im Jahr werden vielerorts Feuer entzündet und getanzt. Die Sonne hat jetzt ihren Zenit erreicht und ab sofort werden die Tage langsam wieder kürzer, obwohl uns der Hochsommer noch bevorsteht. Ein guter Zeitpunkt um viele Kräuter zu sammeln und auf Vorrat zu trocknen. Sie sind jetzt voller Kraft des Sommers. Bei richtigem Trocknen und lagern können wir ihre traditionellen Heilkräfte aufbewahren für den Zeitpunkt wenn wir sie brauchen. Auch wir waren schon fleißig und haben in verschiedenen Kursen Kräuter auf verschiedene Arten verarbeitet. Ob für die Gesundheit, Schönheit oder zum Genuss – es ist immer wieder eine Bereicherung die Kraft der “Wilden” zu kennen und zu nutzen. Denn wie es Goethe schon so schön sagte:


“Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden,
es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.”

Also vielleicht bis bald – bei den Traumhaften Lavendelstunden, beim Brennesselabend oder beim sinnlichen und traditionellen Räucherabend im Dezember.
Ich freue mich herzlichst Eure Tine

… das als Beispiel für Kräutergenuss


Pünktlich vor dem bevorstehenden Frühlingsanfang hab ich es geschafft. Das Programm ist gemacht und jetzt freu ich mich auf Euch und hoffe es ist nach Eurem Geschmack.  Carl von Linné hat schon gesagt: “In den kleinsten Dingen zeigt die Natur ihre allergrößten Wunder.” Es liegt nun an Euch sie gemeinsam mit mir zu entdecken. Anmeldung wie gehabt unter:
kontakt@kraeuterpalim.de
ICH freu mich auf EUCH!



Allerliebste Grüße und eine gute Zeit – bis dahin bleibt gesund!
Eure Tine


Lavendelabend am 12. Juli 2019

Hallo Ihr Lieben,
dankbar strecken wir derzeit unsere Nase in die ersten wärmenden Sommerstrahlen.
Nach und nach recken und strecken sich auch schon die ersten Löwenzahnblättchen mit anderen gesunden grünen Weggefährten nach der Sonne und bereichern unseren Speiseplan.
Auch ich freue mich auf das “mehr” an draußen und habe den ersten festen Termin für den Sommer geplant.
Ich freue mich schon auf einen besonderen Abend mit Euch auf der Anhöhe in Baden-Baden umgeben von Lavendelbüschen in einem tollen Ambiente mit traumhafter Aussicht. Lasst Euch überraschen!
Genießt die Sonne und die “tollen” Tage

Anmeldung wie gehabt unter kontakt@kraeuterpalim.de

Gesund durchs Jahr

Wir nutzen die jungen”Wilden” für ein gesundes Jahr aus der Natur und stellten traditionell aus Spitzwegerich einen Hustensirup her. Leckere Kräuterbutter und ein würzig-blumiger Kräuteressig sowie ein “wilder” Powershake pushen das Immunsystem. Für kleinere Blessuren haben wir aus Gänseblümchen, Spitzwegerich und Ringelblume ein Wundbalsam zubereitet. Wer jetzt Lust bekommen hat darf sich gerne jetzt schon für den nächsten Abend am 13. Mai 2019 unter dem Motto “Natürlich schön” anmelden.

Grün ist das neue Werden – Du bist herzlich eingeladen!


Kräuterfrau,Raunächte,Winter,Reinigung,Klärung,Neujahr,Schutz,

Ein wunderbares und gesegnetes 2019 Euch allen
mit viel Gesundheit und Glück!

Die Ruhe im Schnee durften wir am letzten Wochenende bei einem Spaziergang im Schwarzwald erfahren. Kraft sammeln und Energie tanken für das kommende Jahr.
Auch ich nutze den Januar – nach den doch wieder turbulenten aber schönen Weihnachtsfeiertagen – um wieder ein neues und ansprechendes Programm für 2019 zusammenzustellen. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit Euch!
Bis dahin eine gute Zeit.

Eure Tine

NEUE KURSE!

Rund ums Räuchern – 14. Dezember 2018
Jahrtausendelang war das Räuchern ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. An diesem Abend widmen wir uns den alten Riten und Gebräuchen und stellen unsere ganz persönliche Räuchermischung her

Beide Kurse finden um 19.00 Uhr statt und kosten 20,- Euro
plus 5,- Euro Materialkosten. Anmeldung wie gewohnt hier über:

Kontakt@kraeuter-palim.de

Die Rosenpracht in vollen Zügen genießen war das Motto des Rosenabends am 18. Juli 2018. Ob als Frischkäsekugeln, Rosenbutter, Rosensalz, Pesto, Sirup oder Desssert. Rosen – nicht nur herrlich im Duft und in ihrer Schönheit sondern spätestens jetzt auch die Königin unserer Herzen. Schön wars.